Artikel in der marketing Börse: Warum Audio so wichtig für die Customer Experience ist

30/3/2020

Warum Audio so wichtig für die Customer Experience ist

Im Idealfall verankern sich beim Kunden positive Emotionen und ein gutes Gefühl, die zu einem erneuten Kauf führen. Der Grat ist allerdings schmal.

Unter Customer Experience fasst man das Gesamterlebnis, das ein*e Kund*in mit einer Marke hat, zusammen. Angefangen vom ersten Kontakt in der Customer Journey, zum Beispiel einer Social-Media-Werbeanzeige, bis hin zum erfolgreichen Abschluss, beispielsweise also einem Kauf. Ziel einer guten Customer Experience muss es immer sein, die Bedürfnisse der Kund*innen in den Mittelpunkt zu stellen. Was erwarten sie? Was wünschen sie sich? Verbinden sie anhand des Prozesses Positives mit der Marke? Wer diese Fragen bei allen Kontaktpunkten nicht nur zufriedenstellend beantworten, sondern sie übererfüllen kann, der bindet die Kund*innen dauerhaft an das Produkt und das Unternehmen. Außerdem wird so dafür gesorgt, dass eben diese zufriedenen Konsument*innen positiv über ihre Erfahrungen reden.

Welche Rolle spielt Audio in diesem Kontext?

Wenn wir an Radio- oder TV-Spots  denken, dem oft ersten Kontaktpunkt in einer Customer Journey, dann wird eine Sache klar: Die Komponente Audio spielt bei der Gestaltung einer umfassenden Customer Experience eine große Rolle! Denn sofort fallen uns Jingles und Werbeclaims ein, die man nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Wenn ich zum Beispiel die Stichworte “Seitenbacher Müsli” oder “Check24” in den Raum werfe, dann wissen Sie, was ich damit meine. Die Wirkung ist in diesen Fällen zurückzuführen auf die Kombination aus Erinnerung (durch Wiederholung) und einer Verknüpfung des Markennamens mit einer bestimmten Dienstleistung. Zur Verdeutlichung noch ein Beispiel: Welches Unternehmen fällt Ihnen ein, wenn ich Sie nach einer Reparatur für eine gerissene Windschutzscheibe frage? Ziemlich wahrscheinlich Carglass.

Audio und nachfolgend auch die  Frequenz der Wiederholung sind bei all diesen Fällen die Türöffner, die die Kund*innen empfänglich für die Werbebotschaften machen und die eine (nachhaltig) positive Assoziation mit dem Produkt herstellen.

Foto: © Pixabay / Free-Photos

weiter

Weitere Artikel

alle beiträge