DB Fernverkehr und KB&B – The Kids Group macht kleine Fahrgäste mobil

11/3/2018

Mobilität ist in aller Munde, ein sogenannter Megatrend, der im wahrsten Sinne des Wortes bewegt. Ob autonomes Fahren, Carsharing, nachhaltige Verkehrskonzepte oder intelligente Transportsysteme und -dienstleistungen – die Zukunft erfordert eine Neugestaltung von Mobilitätsangeboten. Dies gilt nicht nur für die Automobilindustrie, sondern auch für die Bahn. Immer mehr im Fokus stehen hier Familien und Kinder, für die sich die Deutsche Bahn mächtig ins Zeug legt. 

Als Experten für Kinder- und Familienmarketing ist KB&B – The Kids Group damit idealer Partner für den DB Fernverkehr. KB&B unterstützt seit dem vergangenen Jahr bei der Betreuung und Weiterentwicklung der Kinder- und Familienangebote der Deutschen Bahn, durch die Bahnreisen zu einem tollen Erlebnis für die ganze Familie werden sollen. Bereits beim diesjährigen Kids.Teens & Marke Kongress in Köln standen die DB Fernverkehr und KB&B gemeinsam auf der Bühne und stellten die Kinder- und Familienservices der Deutschen Bahn vor.

Reisespaß garantiert: Neue Kommunikationsmittel für kleine Fahrgäste

Aktuell im Fokus stehen der Relaunch der Kindermagazine sowie der App „Der kleine ICE“. Die neuen Magazine „leseLOK“ und „miniLOK“ erscheinen seit Anfang 2018 vier Mal jährlich. Die erste Ausgabe liegt bereits in den Zügen aus, an der zweiten Ausgabe – die im April erscheinen soll – arbeitet KB&B gerade. Beide Magazine liegen einer Wundertüte bei, die zusammen mit individuellen Beigaben von Partnern in den Zügen an die jungen Fahrgäste ausgegeben wird. Auch die Gewinnung neuer Kooperationspartner gehört dabei zu den Aufgaben von KB&B.

MiniLOK und leseLOK lassen Kinder in ihre eigene Welt abtauchen und bieten Ablenkung und Lesespaß bei langen Zugfahrten

Ganz neu aufgesetzt wird ebenfalls eine Kinder-App mit Augmented Reality. Unterhaltsam und zielgruppenaffin sollen Kinder während ihrer gesamten Reise (und darüber hinaus) mit der AR-App begleitet werden. Hochmodernes Design, intuitive Benutzerführung und lebendige 3D-Animationen zeichnen die Erlebnis-Tour aus und machen die Zugfahrt zu einem kurzweiligen und lehrreichen Vergnügen. Durch Scans verschiedener Marker lernen die Kinder spielerisch, was auf einer Fahrt im ICE so alles passiert: Was macht eigentlich ein Zugchef? Wie funktioniert das eigentlich mit dem WLAN an Bord? Und wieviel Tassen Kaffee werden jeden Tag in den Bistros deutschlandweit verkauft? Neben den Informationen gibt es Rätsel, Geschichten sowie ein Belohnungssystem für fleißige Fahrgäste.

Rolf Kosakowski, Geschäftsführer und Inhaber, KB&B – The Kids Group, unterstreicht:

 „Das Update der schon sehr erfolgreichen ‚Der kleine ICE‘-App wird technisch auf sehr zukunftsorientierten Features aufsetzen und trotzdem die Bedienung kinderleicht machen. Dabei stehen ganz klar der hohe Spaß- und Nutzwert für die Kinder im Vordergrund der grafischen und technischen Entwicklung. Das deckt sich mit unserem und dem Anspruch einer Deutschen Bahn.“

Entdecker unterwegs: Sommerkampagne und viele weitere Projekte

Zu den Aufgaben von KB&B gehören ebenso die Pflege und redaktionelle Betreuung der Website „der-kleine-ice.de“ sowie des ICE-Portals. Auch die Vermarktung sämtlicher Assets (Kinderbetreuung, Magazine, Snackbox etc.) liegt bei KB&B.

Jens Wiesehöfer, Geschäftsführer bei KB&B, freut sich auf weitere spannende Projekte. 

„Für uns und die Bahn ist jetzt schon Sommer. Denn in den Ferien sind viele Familien mit dem Zug unterwegs. Deshalb planen wir gerade Spannendes, um die Ferienzeit so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten.“
weiter
Autor:
Jens Wiesehöfer

Weitere Artikel

KIDS.TEENS & MARKE 2018 - Wie tickt die Generation Z?

Interview für die GlasQgel

Herzlich willkommen André 👋🏻

Markenrelaunch GH