PR

Gastbeitrag in der W&V: "Die Spezialisten sterben zuletzt"

Gastbeitrag in der W&V: "Die Spezialisten sterben zuletzt"
Alles kompliziert? Umso besser! Rolf Kosakowski, Chef von KB&B für Kinder- und Familienmarketing, lehnt das Branchengejammere ab. Er glaubt an die Zukunft von Agenturen, solange sie spezialisiert sind. [...]

Rolf Kosakowski: "Die Spezialisten sterben zuletzt"

Alles kompliziert? Umso besser! Rolf Kosakowski, Chef von KB&B für Kinder- und Familienmarketing, lehnt das Branchengejammere ab. Er glaubt an die Zukunft von Agenturen, solange sie spezialisiert sind.

Auch nach 20 Jahren in der Marketingbranche gibt es immer noch Dinge, die mich überraschen. Zum Beispiel ein Satz, den ich seit einiger Zeit immer öfter höre. In unterschiedlichen Versionen, individuellen Tonalitäten und fast immer mit einer gattungsspezifischen Anekdote ausgeschmückt. Er lautet sinngemäß: "Hilfe, unser Business ist so kompliziert geworden!"

Agenturleute beklagen zu kurzfristige Etats und Projekte, Marketingentscheider zu viele Kanäle, Medialeute zu misstrauische Kunden und ältere Medien-Manager erzählen halb witzig, halb wehmütig von Faxgeräten, aus denen die Anzeigenaufträge quollen, bis die Papierrolle leer war.

Falls Sie unter 30 sind und die angeblich goldenen Zeiten nur vom Hörensagen kennen: Sie haben nichts verpasst. Außer vielleicht, Sie möchten bei einer Regionalzeitung Karriere als Print-Journalist machen.

Weiter lesen auf W&V


Newsletter

Erhalten Sie einzigartige Insights.

Vielen Dank, wir haben Ihre Anmeldung erhalten.
Irgendetwas ist schief gegangen, probieren Sie es bitte noch einmal.
Mit der Anmeldung erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.