Strategien & Best Practices

Super RTL übernimmt Nickelodeon: Ein neuer Meilenstein im Kinderfernsehen

Super RTL übernimmt Nickelodeon: Ein neuer Meilenstein im Kinderfernsehen
Super RTL übernimmt den Kindersender Nickelodeon und wird ihn unter der Marke Toggo weiterführen, wobei beliebte Serien bleiben. Paramount konzentriert sich künftig auf seine Streamingdienste Paramount+ und Pluto TV.

Key Facts

  1. Super RTL plant die Übernahme des etablierten Kindersenders Nickelodeon.
  2. Nickelodeon soll zukünftig unter der eigenen Marke Toggo betrieben werden, wobei erfolgreiche Nickelodeon-Serien weiterhin ausgestrahlt werden.
  3. Paramount, der bisherige Besitzer von Nickelodeon, zieht sich aus dem werbefinanzierten Kinderfernsehen zurück und konzentriert sich auf seine Streamingdienste Paramount+ und Pluto TV.

Veränderungen in der Welt des Kinderfernsehens

Veränderungen gehören zur Natur der Medienlandschaft, insbesondere in der Welt des Kinderfernsehens. Ein aktuelles Beispiel ist die geplante Übernahme von Nickelodeon durch Super RTL. Dieser Schritt stellt eine tiefgreifende Antwort auf die Herausforderungen im deutschen Markt dar und bedarf der Zustimmung des Bundeskartellamts.

Nickelodeon unter neuem Dach

Die Pläne sehen vor, dass Super RTL die Satellitenfrequenz von Nickelodeon übernimmt und den Sender nach einer Übergangszeit unter der eigenen Marke Toggo betreibt. Beliebte Nickelodeon-Serien wie "Paw Patrol" oder "SpongeBob Schwammkopf" sollen weiterhin gezeigt werden. Damit verschwindet die Marke Nickelodeon aus dem deutschen FreeTV und Paramount zieht sich aus dem werbefinanzierten Kinderfernsehen zurück. Vielmehr setzt der Medienkonzern in Deutschland im Kids-Segment auf seine Streamingdienste Paramount+ und Pluto TV.

Strategische Ausrichtung beider Unternehmen

Diese Übernahme ist ein entscheidender Schritt in der Strategie von Super RTL, die Marke Toggo über möglichst viele Kanäle und Plattformen für Kinder präsent zu machen. Es ist der Ausbau einer bereits bestehenden Partnerschaft mit Nickelodeon und Paramount, die Super RTL ermöglicht, seinem jungen Publikum einen noch reichhaltigeren Schatz hochwertiger Kinderprogramme zu bieten.

Für Paramount ist die Trennung vom werbefinanzierten Nickelodeon-Sender eine logische Folge der aktuellen Marktsituation. Die Strategie des Medienkonzerns zielt darauf ab, die Fans über zahlreiche reichweitenstarke Touchpoints zu unterhalten.

Anstehende Kartellprüfung

Ob die geplante Übernahme von Nickelodeon durch Super RTL tatsächlich stattfinden darf, liegt nun in den Händen des Bundeskartellamts. Die Entscheidung hängt davon ab, wie eng die Wettbewerbshüter den Kinderwerbemarkt definieren.

FAQ

  • Was passiert mit den beliebten Nickelodeon-Serien nach der Übernahme?
    Nach aktuellem Stand sollen die erfolgreichen Serien weiterhin unter der Marke Toggo ausgestrahlt werden.
  • Wie wirkt sich die Übernahme auf die Strategie von Paramount aus?
    Paramount zieht sich aus dem werbefinanzierten Kinderfernsehen zurück und setzt voll auf seine Streamingdienste Paramount+ und Pluto TV.
  • Wer entscheidet, ob die Übernahme stattfinden darf?
    Die Entscheidung liegt beim Bundeskartellamt, das die Pläne von Super RTL noch genehmigen muss.

---

Dieser geplante Schritt in der Kinderfernsehlandschaft zeigt, wie dynamisch und anpassungsfähig die Branche ist. Wir verfolgen diese Entwicklungen genau und setzen unser Wissen und unsere Erfahrung ein, um Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre Ziele zu erreichen. Hast du Fragen oder möchtest du mehr erfahren? Kontaktiere uns!

FAMILY AFFAIRS - Webinar

Trends, Inspirationen, Insights und Neuigkeiten aus dem Kinder- und Familienmarketing.

💪 Kurzweilig, informativ, kostenlos.
anmelden →
Newsletter

Erhalten Sie einzigartige Insights.

Vielen Dank, wir haben Ihre Anmeldung erhalten.
Irgendetwas ist schief gegangen, probieren Sie es bitte noch einmal.
Mit der Anmeldung erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.