Unsere Arbeit im Detail

Marktforschung

Studie: Marken-Kinder 2018

Diese jährliche Studie beleuchtet die Bedeutung von Marken für Kinder und Familien. Fokusthema 2018: Finanzen und Ernährung
Kunde:
Veröffentlichung:
04/2018
Zielgruppe:

Markenbedeutung für Kinder wird immer noch unterschätzt

Bei der Investition in brand awareness haben Markenartikler nach wie vor ihre erwachsene Klientel im Blick. Schließlich sind sie diejenigen, die sich für oder gegen den Kauf einer Marke entscheiden. Nachrangig werden hingegen Kinder bei der Allokation der Markenbudgets eingestuft. Völlig zu unrecht, wie unsere jüngst vorgestellte Studie Marken-Kinder 2018 zeigt.

Kinder in den unterschiedlichen Altersstufen nehmen Marken und Markenimages sehr bewusst wahr und betrachten sie als Teil ihrer Identität und Identitätsbildung. Besonders wichtig ist für Kinder der Kauf von Markenartikeln in den Kategorien Kleidung, dazu zählen auch insbesondere Schuhe, Spielzeug und Handys. Lego und Playmobil schaffen es bei den jüngeren Kindern (6–10 Jahre) sogar zu einer eigenen Kategorie; Adidas bei den älteren Kindern von 11–14 Jahren.

> weiter lesen

Weitere Arbeiten aus der Kategorie